Ambulante Eingliederungshilfe an Schulen

Gesetzliche Grundlage

 

Kinder- und Jugendhilfegesetz SGB VIII § 2, Abs. 2, Ziffer 4.

 

Hilfen zur Erziehung und ergänzende Leistungen 27 SGB VIII, hier § 35 Abs. 3 SGB VIII.

 

Auftrag

 

Ambulante Eingliederung an Schulen (AES) ermöglicht Schülern die Teilhabe am Unterricht und am Schulalltag durch die Begleitung während der Schulzeit und/ oder auf dem Schulweg.

 

AES ist geeignet für Schüler/Innen die wesentlich seelisch behindert oder von einer seelischen Behinderung bedroht sind und eine ihrer Begabung entsprechende allgemeine Schule besuchen.

 

Ziele

  • Eingliederung in Klassenverband
  • Gute Zusammenarbeit zwischen Eltern und Schule
  • Bewältigung von Schulschwierigkeiten.

 Leistungen

  • Begleitung während des Unterricht
  •  Gestaltung des Schulweges
  • Zusammenarbeit mit Eltern und Lehrern.